Die Orientierungsstufe an der HTS

Struktur und pädagogisches Leitbild

Ralph Ettrich, Orientierungsstufenleiter
Die Orientierungsstufe an der Hermann-Tast-Schule möchte die Lernfreude und die Motivation der Schüler*innen fördern, an die inhaltlichen und methodischen Anforderungen sowie an die Organisation des Gymnasiums im Allgemeinen heranführen. Daneben sollen die Schüler*innen unsere Schule mit ihrem besonderen Schulprofil erleben und kennenlernen. Nicht zuletzt dienen die ersten beiden Schuljahre auch dazu neue soziale Gemeinschaften zu entwickeln und sich zunehmend mit der Hermann-Tast-Schule zu identifizieren.
Ziel der Orientierungsstufe ist es, die Schüler*innen zu fordern und zu fördern, sie aber andererseits nicht zu überfordern. Eltern und Lehrkräfte beobachten die schulische und persönliche Entwicklung genau, um herauszufinden, welches die geeignete Schulart für das Kind ist. Vertraute Lehrkräfte und ein stabiler Klassenverband sind wichtige Grundpfeiler der Orientierungsstufe.
Alle neuen Klassen an der HTS werden zusätzlich durch Paten*innen begleitet. Diese Schüler*innen höherer Jahrgänge (betreut durch die Schülervertretung) stehen den Sextaner*innen bei der Orientierung und bei Problemen des Übergangs zur Seite.
Zwischen der fünften und der sechsten Jahrgangsstufe gibt es keine Versetzung, die Schüler*innen steigen in die nächste Jahrgangsstufe auf. Spätestens am Ende der Orientierungsstufe können die Eltern und die Klassenkonferenz so überprüfen, ob die eingeschlagene Schullaufbahn der angemessene Bildungsgang für das Kind ist.

KONTAKT | Telefon: 04841 66 33 849 | E-Mail


Elternbrief Orientierungsstufe Schuljahr 2021/22

Informationen zur Orientierungsstufe (im Rahmen des Zentralen Elternabends am 31.08.2021):
Elternbrief Klassenstufe 5 (30.08.2021)

Schulartverordnung Gymnasium