Unterricht in Corona-Zeiten

Keine Frage: Die letzten Monate haben von Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen so einiges abverlangt. Für die Schüler*innen der HTS kann man auf jeden Fall sagen, dass sie das mit viel Selbstdisziplin gemeistert haben. Gerade die Kinder und Jugendlichen sind doch die, die den größten Drang nach persönlichen Kontakten, nach Bewegung und Freizeitaktivitäten haben und sich in dieser Zeit nun stark zurücknehmen mussten. Viele haben sogar das ungestörte Schulleben vermisst. Gleichzeitig haben sie durch die Einhaltung der Coronaschutz-Maßnahmen die Ausbreitung der Coronaviren verhindert und sich dabei vermutlich deutlicher als so manche Erwachsene einschränken müssen.
Interessanterweise empfanden einige Schüler*innen das Zuhauselernen sogar als angenehmer als einen Schulalltag und konnten so davon profitieren. Die Zeiten des Lockdowns ergaben Möglichkeiten, sich auch in einer anderen Form des Fachunterrichts zu entfalten. Auf dieser Seite wollen wir einige Beispiele aus verschiedenen Fächern vorstellen.

Biologie

Geschichten und Comics zum Immunsystem

Im Biologieunterricht steht in der 8. Klasse die Beschäftigung mit dem Immunsystem auf dem Stundenplan. Was liegt da näher, als sich auch mit der Wirkungsweise des Corona-Virus zu beschäftigen und wie der Körper mit den Viren fertig wird.
Neben der Erstellung von Videos, Podcasts und eines Quiz mit Hilfe einer App wurden auch digitale und analoge Comics erstellt und Geschichten zum Thema geschrieben. Als Beispiele sind hier das „Interview mit einer T-Helferzelle“ von Mirja Gurke (08b) und ein Comic von Elen Anthea Dierks (8b) zu sehen.

Werken

Bau von Stadiondach-Modellen

Aufgrund des Kohortenprinzips konnte der Werkunterricht nicht im Fachraum stattfinden. Das war ein Problem, da das normale Schulinventar nicht für die Arbeit mit Säge, Raspel und Feile geeignet ist. Aus der Not heraus wurde man auf den JUNIOR.ING-Wettbewerb der Architektenkammer aufmerksam, in dem es um die Konstruktion eines Stadiondaches als Modell ging. Material und Größen waren vorgegeben und ein Belastungstest des Stadiondaches musste bestanden werden.
Leider konnte die Arbeit nicht in der Schule fortgesetzt werden, da es vor Weihnachten erneut zu einem Lockdown kam. So mussten die Schüler*innen die Projektarbeiten alleine zu Hause fortsetzen. Trotz Lockdown und Lehrerwechsel zum Halbjahr haben immerhin zehn Schüler*innenteams ihre Stadionmodelle abgegeben, die dann auch nach Kiel zur Architektenkammer zur Begutachtung gebracht wurden. Persönlich hätte ich mehrere erste Preise an die HTS-Projekte vergeben, die Jury dort war aber anderer Meinung. Die Modelle sind auf jeden Fall schöne Beispiele für das kreative Schaffen unserer Schüler*innen.

Sport

Fit in die Präsenz – Die HTS, dein Personal Trainer

Seit Wochen und Monaten hat uns Corona fest im Griff, Sportunterricht findet nur sehr eingeschränkt oder in Theorie statt, die Fitnessstudios haben geschlossen und viele Vereine lassen den Breitensport ruhen. Gleichzeitig sitzen wir alle täglich viele Stunden vor dem PC und die Fitness leidet. Die HTS zeigt dir ab sofort drei Mal in der Woche mit einem Tabata-Workout wie du auch ohne Fitnessstudio oder Sportunterricht fit bleibst. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an das WiPo-Profil Q2 und ihre Sportlehrerin Ilka Vagt.
Wer zunächst wissen will, wie ein Tabata-Workout überhaupt funktioniert, sollte für eine kurze Einweisung auf das Bild klicken. Die erste Übung findet ihr an dieser Stelle am Montag, den 08.03.2021. Bis zu den Osterferien versorgen wir euch dann jeden Montag, Mittwoch und Freitag (oder öfters) mit einem neuen Workout!
Viel Spaß mit den Übungen und vor allem: Bleibt gesund!

weiter zu den Übungen

Darstellendes Spiel

"Zwei Dumme, ein Gedanke" – Ein Hörspiel von 21-Eng

Die Pandemie verhinderte die lange geplanten Aufführung des vom Englisch-Profil (21-Eng) selbst entwickelten Stückes. Es galt nun den Ertrag eines Schuljahres zu sichern, ohne dass dabei die Motivation verloren ging. Also machten sich die Schüler*innen mit ihrer DSP-Lehrerin Frau Dr. Muhl auf den Weg, das Theaterstück in ein Hörspiel "umzuformen".
Das Stück entwickelt – wie der Titel "Zwei Dumme, ein Gedanke" schon ahnen lässt – einen besonderen Charme, da es sich des Genres der Komödie der 1960er Jahre bedient und sich gleichsam an Trendsendungen wie "Gemanys next Topmodel" anlehnt. Eine lustige Verstrickung wird kurzweilig über beinahe 40 Minuten präsentiert.
Einfach "Play" drücken und das Hörspiel genießen!